Kalender
Uhrzeit
Start

Aktuelle Informationen zur Unterrichtslage, Leistungsbewertung und Versetzung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

wir hoffen, dass es Ihnen gut geht und möchten Sie über die Schritte zur Unterrichtssituation informieren.

Das aktuelle Schuljahr, geprägt durch die Corona-Pandemie, schreitet weiter voran und wird am Ende des Schuljahres die Frage aufwerfen, wie Leistungen der Schülerinnen und Schüler bewertet werden können und ob eine Versetzung in die nächste Jahrgangsstufe Erfolg versprechend sein wird. Das Landesministerium für Schule und Bildung hat uns als Berufskolleg die für dieses Schuljahr gültigen Bewertungs- und Versetzungsregularien vorgegeben, die wir wie folgt umsetzen werden:
 
Alle Schülerinnen und Schüler werden in den kommenden Tagen individuell über Ihren Leistungsstand durch alle Fachlehrerinnen und Fachlehrer in Kenntnis gesetzt. Den Schülerinnen und Schülern wird die Möglichkeit der Notenverbesserung, nach Absprache mit den Fachlehrkräften, durch einen schriftlichen oder einen sonstigen Leistungsnachweis eingeräumt.
 
Die Versetzung in die nächste Jahrgangsstufe ist der Regelfall. Eine Wiederholung ist freiwillig und findet nur nach einer Beratung durch die Klassenleitung/Beratungslehrer auf Antrag statt. Sie wird auf die Höchstverweildauer nicht angerechnet und muss durch die Schulleitung im Rahmen der Versetzungs- bzw. Abschlusskonferenz genehmigt werden. Schülerinnen und Schüler die bereits wiederholt haben und die Versetzung nicht schaffen dürfen nochmals, nach vorheriger Beantragung und Beratung wiederholen.

Die derzeitige Unterrichtssituation bedarf genauester Planung. Bis zum 22. Mai werden primär die Abschlussklassen der Vollzeitbildungsgänge und der Berufsschule ihre Prüfungen absolvieren. An prüfungsfreien Tagen sowie nach dem Prüfungszeitraum (ab 25. Mai 2020) kann Unterricht schrittweise wieder erteilt werden. Zu beachten sind hierbei Klassen- und Raumgrößen. Einige Klassen müssen für eine hygienekonforme Beschulung geteilt oder sogar gedrittelt werden. Aus diesem Grunde wird es in absehbarer Zeit keinen vollumfänglichen Unterricht geben

 

Über die Präsenzzeiten an unserem Berufskolleg werden die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer die Schülerschaft sowie die Auszubildenden per E-Mail Informieren.

 

 

Für Berufskollegs gelten laut der 14. Schulmail vom 16. April 2020 folgende Regelungen:


REGELUNGEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER AN BERUFSKOLLEGS

Unter Berücksichtigung der verfügbaren räumlichen Kapazitäten und des Personaleinsatzkonzeptes sind in den Berufskollegs mit Blick auf die jeweils nächsten Termine der zentralen und dezentralen Abschlussprüfungen sowie des schriftlichen Teils von Berufsabschlussprüfungen der Kammern und zuständigen Stellen zur Vorbereitung die Schülerinnen und Schüler nachfolgender Gruppen im Zeitraum vom 23. April 2020 bis 4. Mai 2020 prioritär zu beschulen:

1. Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums, die ihre Vorabiturklausuren als Voraussetzung für die Zulassung zum Zentralabitur noch schreiben müssen.

2. Schülerinnen und Schüler im Abschlussjahrgang der Fachklassen des Dualen Systems, die vor der Berufsabschlussprüfung und/oder der FHR-Prüfung stehen sowie alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Bildungsgänge, die vor dezentralen Prüfungen zu Berufs- oder Weiterbildungsabschlüssen und zum Erwerb von FHR- oder AHR stehen und die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen des Beruflichen Gymnasiums.

3. Schülerinnen und Schüler im Abschlussjahrgang der Fachklassen des Dualen Systems und den Klassen der Ausbildungsvorbereitung bzw. der einjährigen Bildungsgänge der Berufsfachschule Anlage B mit Blick darauf, dass diese mit den Noten des Abschlusszeugnisses die Vergabe eines Schulabschlusses erreichen können.

Ergänzend hierzu die Regelungen zur Anwesenheitspflicht aus der 15. Schulmail vom 18.04.2020:

Die Teilnahme am Unterricht ab dem 23.04.2020 und den anderen damit im Zusammenhang stehenden schulischen Veranstaltungen ist verpflichtend

  • für Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs mit bevorstehenden Terminen für dezentrale Abschlussprüfungen, für den schriftlichen Teil von Berufsabschlussprüfungen der Kammern und zuständigen Stellen (vgl. SchulMail Nr. 14, IV. Ziffer 1) sowie für Schülerinnen und Schüler in Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung und der einjährigen Bildungsgänge der Berufsfachschule Anlage B,
  • für die Schülerinnen und Schüler weiterführender allgemeinbildender Schulen mit bevorstehenden Terminen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 oder des Mittleren Schulabschlusses (vgl. SchulMail Nr. 14, IV. Ziffer 3),

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.

Wir haben uns entschlossen, in der Zeit vom 23. April bis zum 8. Mai Prüfungsvorbereitung für die Abschlussklassen im Vollzeitbereich und im dualen System durchzuführen. Zudem werden die fehlenden Vorklausuren in den Vollzeitklassen am Donnerstag und Freitag (23. und 24. April) nach gesondertem Plan geschrieben (Infos erfolgen zeitnah). Für die beiden Wochen bis zum Beginn der Prüfungen am 11. Mai 2020 werden wir Anfang kommender Woche einen detaillierten Plan für die Prüfungsvorbereitung veröffentlichen.

Für alle anderen Klassen gilt die Regelung wie vor den Osterferien. Sie werden von unseren Kolleginnen und Kollegen mit Lernmaterial versorgt und erledigen die Aufgaben Zuhause. Über eine weitere Aufnahme des Unterrichts informieren wir Sie zum 4. Mai 2020.

Wir werden zudem in Kürze über getroffene Hygienemaßnahmen für die Präsenzen informieren.

Freundliche Grüße

Thomas Busch und Hans Nolte
(Schulleitung)

 

Information zu Schülerfahrkosten während der Corona-Pandemie

Während der Corona-Pandemie werden zur Wahrung des Infektionsschutzes die bestehenden Vorschriften zur Übernahme von Schülerfahrkosten wie folgt gelockert:

 

Berufliches Gymnasium

Für die Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums waren die Fahrkarten nur bis zu den Osterferien gültig.

Für den Schulweg zu den Prüfungen oder zum prüfungsvorbereitenden Unterricht dürfen Sie daher einen privaten PKW nutzen. Sofern Sie die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, werden die jeweils günstigen Fahrkarten erstattet. Bitte bewahren Sie die Fahrkarten auf und beachten die Hinweise auf Seite 2. Die Abrechnung der entstandenen Schülerfahrkosten können Sie beantragen, sobald Sie alle Prüfungen abgeschlossen haben.

 

Abschlussklassen mit gültigen Fahrkarten bis zum 26.06.2020

Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen können sich entscheiden, ob sie weiterhin mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen oder ebenfalls einen privaten PKW nutzen möchten.

Sofern Sie sich für die Variante PKW-Nutzung entscheiden, müssen Sie die Fahrkarten für Mai und Juni bis zum 30.04.2020 im Büro der Schulverwaltung abgeben.

 

Abschlussklassen mit Fahrkostenrückerstattung

Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen erhalten die Fahrkostrückerstattung nun auch für die Fahrten mit dem privaten PKW. Eine zusätzliche Antragsstellung für die Nutzung des privaten PKWs ist für das Schuljahr 2019/2020 nicht mehr erforderlich.

 

Andere anspruchsberechtigte Klassen

Die Schülerinnen und Schüler aus den anderen Klassen, die einen Anspruch auf Schülerfahrkostenübernahme haben, dürfen sich ebenfalls entscheiden, ob sie weiterhin mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen oder ebenfalls einen privaten PKW benutzen möchten.

Sofern Sie sich für die Variante PKW-Nutzung entscheiden und im Besitz einer Fahrkarte sind, müssen sie die Fahrkarten für Mai und Juni bis zum 30.04.2020 im Büro der Schulverwaltung abgeben.

 

 

Wichtige Hinweise!

  • Die Bildung von Fahrgemeinschaften ist aufgrund des Kontaktverbotes nicht zulässig.
  • Die Abrechnung der Fahrten ist nur mit dem entsprechenden Antragsformular und den Unterschriften der Klassenleitungen, bzw. dem Prüfungsvorsitz möglich.
  • Eine Rückerstattung der Schülerfahrkosten kann nur erfolgen, wenn Sie die Fahrkarten für Mai und Juni bis zum 30.04.2020 im Büro der Schulverwaltung abgegeben haben.
  • Die Anträge zur Rückerstattung der Schülerfahrkosten sind in bzw. vor den Büros der Schulverwaltung erhältlich.
  • Bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wird das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes dringend empfohlen.

 

 

Informationen zu den Osterferien 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Situation bleibt das Hubertus-Schwartz-Berufskolleg ab Montag, 16.03.2020, bis einschließlich Sonntag, 19.04.2020, geschlossen.

Während der Osterferien (06.04. bis 18.04.2020) sind wir nur von Montag, 06.04. bis Donnerstag, 09.04.2020 in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter 02921 3664-0 bzw. per Mail unter info@hubertus-schwartz-soest.de. erreichbar. Auf diesem Weg können Sie auch einen Termin mit uns vereinbaren.

Danke für Ihr Verständnis.

Wir wünschen allen ein schönes Osterfest und bleiben Sie gesund.

 

 

Informationen zum E-Learning

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

in den kommenden Wochen werden wir per E-Mail mit Ihnen im aktiven Austausch sein. Bitte achten Sie daher darauf, dass Ihre E-Mail-Konten über genügend freie Kapazitäten verfügen. Nur so können Sie wichtige Informationen von uns erhalten. Ansonsten kommen unsere E-Mails an Sie mit der Meldung „Postfach voll“ o. ä. zurück.

Freundliche Grüße

Die Schulleitung

 

 

Informationen zu den anstehenden Praktika

Die Praktika zum Zeitraum Osterferien (dies betrifft die G12, die IA12, die FA12 und FA14) werden nicht stattfinden. Ob diese zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden oder ob sie gar nicht absolviert werden müssen ist nach derzeitigem Kenntnisstand noch offen. Laut Aussage des Ministeriums für Schule und Bildung sollen Schülerinnen und Schüler durch das Nicht-Absolvieren der Praktika keine Nachteile entstehen.

 

 

Angebot der Schulsozialarbeit

Auch in der Zeit, in der die Schule für Schülerinnen und Schüler geschlossen ist, bleiben unsere Schulsozialarbeiterinnen Frau Meier und Frau Sohl erreichbar. Über die Handynummern von Frau Meier (Telnr. 0151 16236195) bzw. Frau Sohl (Telnr. 0151 42433021) oder per E-Mail unter bmeier@hubertus-schwartz-soest.de bzw. bsohl@hubertus-schwartz-soest.de kann ein Kontakt hergestellt werden.

Die Schulsozialarbeit wird in den ersten beiden Sommerferienwochen fortgeführt. Neben Frau Meier und Frau Sohl ist auch Frau Stöppel (dstoeppel@hubertus-schwartz-soest.de) Ansprechparterin.

 

 

Gesprächsangebot des Krisenteams

Aufgrund der besonderen Zeit, die wir gerade alle durchleben, macht das Krisenteam allen Schülerinnen und Schülern ein Gesprächsangebot, um mit jemandem reden zu können, wenn andere Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner fehlen. Jedes Gespräch wird vertraulich behandelt!

Das Krisenteam des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs bietet jeder Schülerin und jedem Schüler an, sich an die Mitglieder per E-Mail oder Telefon zu wenden. Derzeit arbeiten folgende Lehrerinnen und Lehrer mit: Frau K. Adamowicz, Frau A. Akcay, Frau O. Lewandowsky, Herr T. Arenhövel, Herr C. Winkler, Herr U. Rudnick.

Bitte nehmen Sie zunächst mit Pfr. Uwe Rudnick per E-Mail oder Telefon Kontakt auf:
urudnick@hubertus-schwartz-soest.de
besser:
RKU-HSBK@t-online.de oder 02921 9819673.

Haben Sie den Wunsch, mit einer anderen Person des Teams zu sprechen, leitet Herr Rudnick Ihre Anfrage gerne weiter. Dafür benötigt er Ihre Kontaktdaten.

Sie können sich jederzeit an Herrn Rudnick wenden (auch während der Ferien), am besten tagsüber, in Notfällen auch 24 Stunden am Tag. Bitte sprechen Sie notfalls eine kurze Nachricht auf den Anrufbeantworter. Bitte vergessen Sie nicht Ihren Namen zu nennen und Ihre Telefonnummer zu hinterlassen, vor allem, wenn Sie die Übermittlung Ihrer Telefonnummer unterdrückt haben. Dieses Angebot gilt für alle Schülerinnen und Schüler und ist nicht von einer Religionszugehörigkeit abhängig!

Scheuen Sie sich nicht, mit Herrn Rudnick Kontakt aufzunehmen.

 

 

 

Angebot der Schullaufbahnberatung

Falls Sie Fragen hinsichtlich der Bildungsgangwahl (Informationen s. hier) für die Einschulung im kommenden Schuljahr 2020/2021 haben, können Sie gerne eine E-Mail an info@hubertus-schwartz-soest.de schreiben. Diese Mail wird an das Beratungsteam weitergeleitet und Sie erhalten zeitnah eine Antwort.

 

 

Informationen für Ausbildungsbetriebe

Sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

aufgrund der aktuellen Krisenlage mussten wir den Präsenzunterricht in der Berufsschule einstellen, so dass die Schülerinnen und Schüler in den Ausbildungsbetrieben verbleiben. Selbstverständlich werden wir aber eine Mindestbeschulung über E-Mail-Verteiler und/oder Lernplattformen wie MOODLE und NETMAN sicherstellen.

Wir möchten Sie daher bitten, Ihren Auszubildenden im Laufe einer Arbeitswoche ein entsprechendes Zeitfenster zur Verfügung zu stellen, damit sie die von der Schule zur Verfügung gestellten Materialien und Arbeitsaufträge bearbeiten können.

Insofern werden Sie den Vorgaben des § 15 BBiG (Freistellung für die Teilnahme am Berufsschulunterricht) vollumfänglich gerecht.

Für alle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

Mitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung

Über folgenden Link erhalten Sie Zugang zum Archiv des MSB hinsichtlich der Schulmails zur Corona-Pandemie:

Mails zur Corona-Pandemie des MSB NRW

logomsb

 


Thomas Busch OStD, Schulleiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.